Überspringen
JETZT DAS PERFORMANCE-SET VERSANDKOSTENFREI BESTELLEN. 🚚
JETZT DAS PERFORMANCE-SET VERSANDKOSTENFREI BESTELLEN. 🚚

Inhaltsstoffe

Erfahre mehr über die wertvollen Inhaltsstoffe

 

Teamwork über die Grenzen

  • Die Idee aus Deutschland
  • Entwickelt, perfektioniert & kreiert in der Schweiz
  • Final vom ausgewählten Partner in Österreich produziert 

Der glasklare Unterschied 

Wir verwenden erstmalig das hochwertigste, reinste und vom Körper am schnellsten verwertbare Eiweiß in einem Getränk. Wir bieten dir mit Whey Protein Hydrolysat eine vollwertige Proteinquelle bestehend aus alles essentiellen und nicht essentiellen Amionosäuren! 

Für deinen Einblick - alle Protein Varianten im Überblick

  • Kollagen: Als Ersatz für ein klassisches Proteinpulver ist kollagenes Protein definitiv nicht geeignet, da die biologische Wertigkeit durch das Fehlen von Tryptophan bei Null liegt. Der Körper kann es also nicht nutzen, um körpereigenes Protein aufzubauen. Kollagenes Eiweiß ist nichts anderes als Gelatine und wird aus Schlachtabfällen hergestellt.
  • Milchprotein (Casein): Casein ist das Milchprotein, das überwiegend aus Milch und Käse gewonnen wird. Dieses Milcheiweiß besitzt zwar eine etwas geringere biologische Wertigkeit als andere Eiweißarten, aber dennoch können Sportler und Bodybuilder vom positiven Effekt für Muskelaufbau und- Muskelerhalt profitieren. Casein Proteine werden vom Organismus langsamer aufgenommen und verstoffwechselt über mehrere Stunden (ca. 6-8).
  • Whey Protein Konzentrat: Beim Konzentrat handelt es sich um das Ergebnis der Ultrafiltration der Molke. Konzentrat ist die preisgünstigste Variante der Molkenproteine mit einem Proteingehalt von ca. 70%-80%. Mit einem Kohlenhydrate Anteil von etwa 6% bis 8% und einem Fettanteil von etwa 4% bis 7%.
  • Whey Protein Isolat: Isolat wird im Verfahren der Mikrofiltration hergestellt. Durch das Filtern wird die Laktose (Milchzucker) so stark herausgehfiltert (besonders für Menschen mit Laktose geeignet), dass der Proteingehalt steigt und einen geringen Fett-, Kohlenhydrate- und Laktosegehalt von weniger als 1% aufweist.
  • Whey Protein Hydrolysat: Ein Whey Protein Hydrolysat stellt die am weitesten verarbeitete Form des Whey Protein Rohstoffes dar und gilt als der Porsche unter den Whey-Arten, da es die teuerste Variante ist und vom Körper am schnellsten aufgenommen wird. 

Warum wir Molkenprotein verwenden?

Es gibt eine ganze Reihe von nachweisbaren Gründen, Molkenprotein in die tägliche Nahrungsaufnahme aktiv zu integrieren.

Denn Eiweiß -  ist nicht gleich Eiweiß.

Idealerweise sollst du dein Eiweißbedarf aus Quellen beziehen, die alle essentiellen Aminosäuren perfekt abdecken, wie Molkenprotein.

Während auch Gemüse Proteinquellen sein können, enthalten sie im Allgemeinen nicht die große Anzahl von Aminosäuren, die für deine Gesundheit und deinen Körper vorteilhaft sind. Dein Körper kann ebenfalls nicht alle Proteinquellen, gleich gut verwerten.

Verwende Whey Protein hauptsächlich dazu, deinen angestrebten Tagesproteinbedarf mit einem hochwertigen Eiweiß, bestehend aus allen Aminosäuren, die du benötigst abzudecken. Vor allem für Menschen, die damit Probleme haben („wenig Fleisch-Esser“ – tendenziell viele Frauen – Laktoseintolerante, Vegetarier etc.) kann die es sehr viel Sinn machen, gerade wenn  es für dich, wie bei vielen anderen auch schwierig und eintönig ist, den Eiweißbedarf durch die normale Ernährung komplett , mit allen wichtigen essentiellen Aminosäuren abzudecken.

Warum wir zu 100% auf Whey Protein Hydrolysat setzen? 

  • höhere Bioverfügbarkeit. Das bedeutet, dass die im Whey-Hydrolysat enthaltenen kurzkettigen Peptide schneller vom Körper aufgenommen werden können und damit dem Muskel schneller zur Verfügung stehen als die Proteine im Isolat und Konzentrat. 
  • professionelle Sportler schätzen die besonderen Eigenschaften von Whey Hydrolysat, weil es als extrem leicht und sehr gut verdaulich gilt.
  • besonders hoher EAA- und BCAA-Anteil
  • deutlich geringeres allergenes Potenzial (gegen Milchunverträglichkeit).
  • bei empfindlicher Verdauung besonders geeignet.
  • kohlenhydrat- und fettarm (für Low-Carb und strenge Diäten geeignet).
  • ideal für die intensive Muskelaufbauphase
  • Proteinsynthese: Bei einer Studie von B.Pennings wurde Whey Hydrolysat mit Casein Protein und dem dazugehörigen Casein Hydrolysat verglichen und erforscht, welches Protein am schnellsten in die Blutbahn gerät. Hierbei gewann das Whey Hydrolysat auf Platz 1.
    In einer weiteren Studie wurden die Auswirkungen des Whey Hydrolysat in Bezug auf die Muskelregeneration erforscht. In dem Versuch fand man heraus, dass Probanden, welche das Hydrolysat konsumierten nach knapp 6 Stunden wieder leistungsfähig waren. Das ist enorm viel schneller als bei vergleichbaren Produkten, wie dem Casein oder dem Casein Hydrolysat.
  • besonders empfehlenswert für Fortgeschrittene und Profis

Da Whey Hydrolysat dank des aufwendigen Herstellungsverfahren sehr gut verdaulich ist und vergleichsweise sehr leicht im Magen liegt, wird dieses Eiweiß sehr oft von verschiedenen Profi-Sportlern bevorzugt. Dazu gehören dabei nicht nur Sportler aus dem Kraft- und Bodybuilding Bereich, sondern auch Schwimmer, Radfahrer oder Läufer. Auch bei strengen Diäten findet dieses Whey Protein seinen besonderen Einsatz.

 

20 Gramm - hochwertiges Whey Protein Hydrolysat 


Deine Vorteile im Detail: 

  1. MAXIMALE PROTEINSYTNHESE MIT 20 GRAMM– durch das beeindruckende Qualitätsprotein mit einer wertvollen hohen biologischen Wertigkeit, welches alle lebensnotwendigen BCAA-Aminosäuren vereint, kannst du deinem Körper bereits mit nur einer stilvollen Dosen des unwiderstehlichen protein ice-tea's die widerlegbare und ideale Menge von 20 Gramm Eiweiß, für eine maximale Muskel Proteinsynthese bieten.

„Bei jungen Menschen scheint die maximale Proteinsynthese mit ca. 20 g Protein ausgelöst zu werden. Eine Einnahme darüber hinaus hat keine weiter steigernden Effekte. Das heißt jedoch nicht, dass nicht mehr Eiweiß auf einmal konsumiert werden sollte! Das heißt nur, dass die maximale Proteinsynthese ab diesem Wert erreicht wird“

Quellehttps://fitness-experts.de/supplements/whey-protein#footnote_2_218863

Studie: Moore DR, Robinson MJ, Fry JL, Tang JE, Glover EI, Wilkinson SB, Prior T, Tarnopolsky MA, Phillips SM. Ingested protein dose response of muscle and albumin protein synthesis after resistance exercise in young men. Am J Clin Nutr. 2009 Jan;89(1):161-8. doi: 10.3945/ajcn.2008.26401. Epub 2008 Dec 3. PubMed PMID: 19056590.

  1. HOHE BIOLOGISCHE WERTIGKEIT - Whey Protein Hydrolysat hat die höchste biologische Wertigkeit (104-110), im Gegensatz zu jeder anderen Eiweißquelle. Aus diesem Grund kann dein Körper diese Proteinquelle exzellent verarbeiten und aufnehmen.

    „Molkenprotein gilt als komplettes Protein, da alle essentiellen Aminosäuren enthalten sind. Der menschliche Körper kann diese Aminosäuren nicht selber herstellen und muss sie mit der Nahrung aufnehmen, da sie lebensnotwendig sind.“
    „Um verschiedene Nahrungsmittel hinsichtlich ihrer biologischen Wertigkeit miteinander vergleichen zu können, entwickelte der Freiburger Mediziner Karl Thomas Mitte des 20. Jahrhunderts einen Index, in den Lebensmittel eingetragen werden können. Der Basiswert von 100 entspricht dabei der biologischen Wertigkeit des Proteins von Vollei. Hat ein Produkt eine höhere biologische Wertigkeit, kann das darin enthaltene Eiweiß besser vom menschlichen Körper verarbeitet werden.

    „Molkenprotein – Biologische Wertigkeit von 104–110“
    Quelle:  https://www.fitnessmagnet.com/biologische-wertigkeit/

  1. HOHER BCAA ANTEIL IM MOLKENPROTEIN - für den Aufbau von Muskelmasse sind gewisse Aminosäuren - die sogenannten verzweigtkettigen Aminosäuren, BCAA (Valin, Leucin, Isoleucin) entscheidend.

„Wusstest du, dass Molkenprotein das Lebensmittel mit dem höchsten Anteil an BCAA ist?“

Quelle: https://www.sportbionier.com/de/warum-protein/

  1. BESONDERER HERSTELLUNGSPROZESS - Molkenproteinhydrolysat unterscheidet sich in seinem Herstellungsprozess von herkömmlichem Molkenprotein. Im Wesentlichen geht der WPH-Prozess einen Schritt weiter, indem er überschüssige Fette und Laktose (Milchzucker) aus dem Protein selbst entfernt und Aminosäureketten aufspaltet und dadurch zum reinen Eiweiß wird. Das bedeutet, dass du deine Muskeln versorgen
    kannst, ohne dass du dir Gedanken über Zucker und Fett machen musst.
     
  2. GESUNDHEITLICHE VORTEILE - Studien haben gezeigt, dass es viele gesundheitliche Vorteile für diejenigen gibt, die regelmäßig Whey-Protein einnehmen. Es ist bekannt, dass Menschen, die Molkenprotein einnehmen, eine größere Immunfunktion haben, was eine bessere Abwehr von Krankheiten bedeutet. Dieselben Menschen haben auch eine bessere Kontrolle über den Glukosespiegel ihres Körpers und leiden weniger unter Muskel- und Knochenverlust als diejenigen, die es nicht einnehmen.
„Weiterhin enthalten sind Peptide und BCAAs. BCAAS steigern die Proteinsynthese und regen so den Abbau von Fett an. Die Peptidehingegen fördern die Verdauung und stärken das Immunsystem. Zusätzlich wirken sie dem Alterungsprozess entgegen.“
Quelle: https://www.gesundheitsumschau.info/ernaehrung/naehrstoffe/whey-protein/

    6. STRESS REDUZIEREN - Whey Protein kann dazu beitragen, deine Stimmung zu steigern und verhindern, dass du dich weniger gestresst oder deprimiert fühlst. 45 Gramm zu deiner täglichen Ernährung kann dir helfen, dass du dich entspannter und stressfreier fühlst.

    „Glutathion ist eines der wichtigsten Antioxidantien in unserem Körper und damit ein wichtiger Abwehrmechanismus gegen oxidativen Stress. Bei vielen Krankheiten und mit zunehmendem Alter sind niedrige Gluthationspiegel zu beobachten. Durch den hohen Anteil der Aminosäuren L-Cystein können gesunde Personen innerhalb von 2 Wochen ihre Gluthationspiegel um 24% steigern. Und das mit 45 g Whey Protein am Tag.“

    Quelle: https://fitness-experts.de/supplements/whey-protein

    Studie: Zavorsky GS, Kubow S, Grey V, Riverin V, Lands LC. An open-label dose-response study of lymphocyte glutathione levels in healthy men and women receiving pressurized whey protein isolate supplements. Int J Food Sci Nutr. 2007 Sep;58(6):429-36. PubMed PMID: 17710587. 

    1. KONZENTRATION STEIGERN - es ist bekannt, dass der richtige Proteingehalt eine gesunde Gehirnfunktion und eine gute mentale Leistungsfähigkeit aufrechterhalten. Die Ergänzung mit Whey-Protein kann dir das Gefühl geben, wachsam und energisch zu sein, durch die Aminosäure L-Tyrosin. L-Tyrosin fördert die Bildung von Neurotransmittern, die Aktivität, Wachheit und Energie steigern.

      "Tyrosin hat eine stimmungsaufhellende Wirkung und wirkt appetitzügelnd."

      Quelle: https://www.diegesundheitsseite.de/Versorgung/Aminosuren/ltyrosin

    2. EMPFEHLENSWERT FÜR DEN MUSKELAUFBAU - Molkenprotein ist der König, wenn es um den Muskelaufbau geht. Der hohe Proteingehalt von Molke und die leichte Absorption machen es ideal für die Förderung der Muskelreparatur und den Muskelaufbau nach dem Training. Mit allen essentiellen Aminosäuren haben deine Muskeln alles, was sie für eine gesunde Entwicklung brauchen.
    „Mehrere Studien haben die positiven Effekte von Molkenprotein auf den Muskelaufbau in Verbindung mit dem Widerstandstraining gezeigt. Die Forschung zeigt, dass die Supplementierung mit Molkenprotein während des Widerstandstrainings die fettfreie Gewebemasse im Vergleich zum Widerstandstraining beschleunigt. Darüber hinaus wurde gezeigt, dass die Supplementierung von Molkenprotein im Vergleich zur Supplementierung mit Casein das Körperfett signifikant verringert und die Kraft und die fettfreie Körpermasse erhöht.“
      Studien:
      Darren G. Burke, Philip D. Chilibeck, K. Shawn Davison, Darren G. Candow, Jon Farthing und Truis Smith-Palmer. (2011). Die Wirkung von Whey Protein Supplementierung mit oder ohne Kreatin Monohydrat in Kombination mit Widerstandstraining auf mageres Gewebe Masse und Muskelkraft ". International Journal of Sport Ernährung und Bewegung Stoffwechsel. Band 11, 349-364.

      Paul J. Cribb, Andrew D. Williams, Michael F. Carey und Alan Hayes. (2006). Die Wirkung von Molkenisolat und Widerstandstraining auf Stärke, Körperzusammensetzung und Plasma-Glutamin. International Journal of Sport Ernährung und Bewegung Stoffwechsel. Band 16, 494-509.

       

      1. OPTIMAL FÜR DIE DIÄT – Whey Protein ist aufgrund des hohen Eiweißgehaltes, wenig Kohlenhydraten und Fett, ideal für deine Diät geeignet. Es hat sich gezeigt, dass Whey-Protein sich positiv auf die Hungerhormone im Darm auswirkt und dass es einen nützlichen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel hat, was sich positiv auf den Appetit auswirkt.
      „In einer Studie, die kürzlich im FASEB Journal veröffentlicht wurde, nahmen 32 Männer und sieben Frauen an einem Experiment teil, bei dem einige von ihnen ihre reguläre Proteinzufuhr beibehielten, während andere ihre täglich empfohlene Menge an Protein während 31 Tagen verdoppelten. Am Ende der Studie wurde festgestellt, dass die Teilnehmer, die ihre Proteinzufuhr verdoppelten, diejenigen waren, die das meiste Fett verloren. In der Tat entfielen fast 70% der Gesamtgewichtsverluste dieser Teilnehmer auf den reinen Fettabbau.“

      Studie:
      Bendtsen, L. Q., Lorenzen, J.K., Bendsen, N.T., Rasmussen, C., & Astrup, A. (2013). Auswirkungen von Milchproteinen auf Appetit, Energieverbrauch, Körpergewicht und Zusammensetzung: eine Überprüfung der Beweise aus kontrollierten klinischen Studien. Fortschritte in der Ernährung: Ein International Review Journal, 4 (4), 418-438.
      1. GIB DEINEM KÖRPER DIE VERDIENTE ERHOLUNG - Whey Protein-Hydrolysat unterstützt dich aktiv bei deiner verdienten Regenerationsphase. Egal ob Fitness oder Ausdauersport, dein sportliches Ziel erreichst du in der Ruhephase mit den richtigen Inhaltsstoffen für deinen gesunden Körper.

       Studie:

      „Eine Studie von 2009 an der McMaster Universität in Ontario, Kanada, ergab, dass Personen, die Molke konsumierten, trotz Ruhephasen eine neunmal höhere Muskelreparatur und -wachstum aufwiesen als diejenigen, die andere Proteinarten (Casein und Soja) aßen. Nach dem Training sah die gleiche Molkegruppe eine um 122 Prozent größere Muskelproteinsynthese im Vergleich zur Caseingruppe und 31 Prozent mehr als die Sojagruppe.“

      1. HEIßHUNGER ATTACKEN STOPPEN - Hydrolysat kann mehr als nur Muskelaufbau. Suchst du nach etwas, das dir hilft, diesen Nachmittag oder Abend deinen Heißhunger zu zügeln? Wenn ja, haben Studien gezeigt, dass diejenigen, die mindestens 50 Gramm Whey-Protein pro Tag zu sich nehmen, dazu neigen, weniger Kalorien zu essen und Heißhunger insgesamt besser zu vermeiden. Für beste Ergebnisse, kannst du Molkenprotein am Morgen oder Nachmittag konsumieren, um den Hunger zu kontrollieren und zu bremsen.

      Studie:
      Bendtsen, L. Q., Lorenzen, J.K., Bendsen, N.T., Rasmussen, C., & Astrup, A. (2013). Auswirkungen von Milchproteinen auf Appetit, Energieverbrauch, Körpergewicht und Zusammensetzung: eine Überprüfung der Beweise aus kontrollierten klinischen Studien. Fortschritte in der Ernährung: Ein International Review Journal, 4 (4), 418-438

      1. GEEIGNET FÜR VEGETARIER – Whey Protein ist ein Milchprotein und wird aus Kuhmilch hergestellt. Es wird jedoch nicht aus Fleisch gewonnen, daher ist es für Vegetarier geeignet, die Milchprodukte zu sich nehmen dürfen.

      2. LAKTOSEFREI - hast du eine Laktoseintoleranz, kommt nur ein Whey Protein Hydrolysat für dich Infrage, da beim Herstellungsprozess der Milchzucker (Laktose) komplett entfernt wird. Dieses Molkenprotein enthält weit unter 1% Laktose und ist in den meisten Fällen auch für Personen mit einer Intoleranz gut verträglich. 
      „Desweiteren ist Molkenprotein-Isolat aufgrund seiner praktischen Laktosefreiheit besonders für Personen mit Laktoseintoleranz
      Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Molkenprotein
        Erstaunlich: Weltweit ist für etwa 75 % der erwachsenen Weltbevölkerung Laktoseintoleranz der Normalfall. Das "normale" Whey-Protein ist demnach nur für 25% bedenkenlos zu verzehren.

        Quelle:  https://www.micsbodyshop.de/protein-laktosefrei
        1. BESSERE MUSKELPROTEINSYNTHESE - 2 von 2 Doppelblind-Studien haben gezeigt, dass der Konsum von Eiweißpulver die Muskelproteinsynthese erhöht. Molkenprotein (Whey) scheint hier ein wenig besser zu sein, als andere Proteinquellen.
        Studien:
        Tipton KD et al (2004). Ingestion of casein and whey proteins result in muscle anabolism after resistance exercise. Med Sci Sports Exerc. 36(12):2073-81.

        Reitelseder S et al (2011). Whey and casein labeled with L-[1-13C]leucine and muscle protein synthesis: effect of resistance exercise and protein ingestion. Am J Physiol Endocrinol Metab. 300(1):E231-42.
        1. SCHNELLES PROTEIN – Whey Protein ist bekannt als das schnelle Protein. Durch die schnelle Aufnahme der Aminosäuren im Blut, stehen dir diese schneller für die Proteinsynthese zur Verfügung, die dafür sorgt, dass die gebildeten Proteine zu Ihrem Bestimmungsort gelangen. 
        „Ca. 60 Minuten nach der Einnahme von Whey Protein hast du die höchsten Spiegel an Aminosäuren im Blut.“
        Quelle:https://fitness-experts.de/supplements/whey-protein

        Studie: Boirie Y, Dangin M, Gachon P, Vasson MP, Maubois JL, Beaufrère B. Slow and fast dietary proteins differently modulate postprandial protein accretion. Proc Natl Acad Sci U S A. 1997 Dec 23;94(26):14930-5. PubMed PMID: 9405716; PubMedCentral PMCID: PMC25140.

        1. HOHER LEUCIN GEHALT - Molkenproteine haben einen höheren Anteil an der essentiellen, verzweigtkettigen Aminosäure Leucin als andere Proteine. Leucin erfüllt wichtige Aufgaben, wenn es darum geht, Muskelgewebe zu erhalten und aufzubauen.

        „Eine kanadische Studie konnte belegen, dass die Vergabe von Molkenprotein im Gegensatz zur Einnahme einer reinen Leucin-Ergänzung die Muskel-Protein-Synthese auch noch drei bis fünf Stunden nach einem Trainingsprogramm aufrechterhalten konnte.“

        „Eine Studie von 2009 an der McMaster Universität in Ontario, Kanada, ergab, dass Personen, die Molke konsumierten, trotz Ruhephasen eine neunmal höhere Muskelreparatur und -wachstum aufwiesen als diejenigen, die andere Proteinarten (Casein und Soja) aßen. Nach dem Training sah die gleiche Molkegruppe eine um 122 Prozent größere Muskelproteinsynthese im Vergleich zur Caseingruppe und 31 Prozent mehr als die Sojagruppe.“

        Studien

        Alexander, D. D., et al., “Effects of whey protein and resistance exercise on body composition: a meta-analysis of randomized controlled trials”, J Am Coll Nutr. 2014 Apr;33(2), S. 163 – 75.

        Churchward-Venne, T. A., et al., “Supplementation of a suboptimal protein dose with leucine or essential amino acids: effects on myofibrillar protein synthesis at rest and following resistance exercise in men”, J Physiol. 2012 Jun 1;590(Pt 11), S. 2751 – 65.

        1. AUSWIRKUNG AUF CHOLESTERIN UND INSULIN - Eine Doppelblindstudie kam bei einer Studie mit Übergewichtigen zu dem Ergebnis, dass der Konsum von Wheyprotein die Trigylercide und das LDL-Cholesterin reduziert und zudem die Insulinsensitivität verbessern könnte. 

        Studie: Pal S et al (2010). Effects of whey protein isolate on body composition, lipids, insulin and glucose in overweight and obese individuals. Br J Nutr. 104(5):716-23.

         

        5 Gramm wertvolle BCAA’s - ideal für deinen Muskelaufbau & Erhalt von deiner Muskelmasse

        10 Gramm lebensnotwendige essentielle Aminosäuren

        Gerade die Aminosäure L-Leucin ist bei Sportlern wichtig, da sie direkt für die Anregung der Proteinsynthese verantwortlich ist und somit bei Aufbau und Erhalt von Muskelgewebe eine wichtige Rolle spielt. Um die Muskelproteinsynthese anregen zu können, sind ungefähr 1-2g Leucin notwendig.

        Wir bieten dir mit nur einer Dose bereits 2,3g Leucin.

        Über Aminosäuren:

        Ein Fünftel (15-20%) deines Körpers besteht aus Aminosäuren und Proteinen!

        • 8 essentielle Aminosäuren: dein Körper kann diese nicht selbst herstellen, Du bist also auf eine Zufuhr von außen angewiesen. 

          Ein erfrischender Protein ice-tea bietet dir: 


          5g wertvolle BCAA‘s = 85 % Tagesbedarfs beim Gewicht  von 70kg laut Weltgesundheitsorganisation. 

          10g lebensnotwendige essentielle Aminosäuren = 78 % Tagesbedarfs beim Gewicht von 70kg laut Weltgesundheitsorganisation.

        • 12 nicht - essentielle Aminosäurendiese kann dein Körper durch bestimmte Prozesse selbst herstellen, trotzdem empfehlenswert.

        Kombination aus Essentiellen und Nicht-essentiellen Aminosäuren

        Es ist sehr sinnvoll, sich mit einem kompletten Protein, bestehend aus essentiellen und nicht-essentiellen Aminosäuren zu versorgen. Diese Kombination ist hauptsächlich im tierischen Protein, wie Fleisch oder Milchproteine gegeben. Das Aminosäurenprofil  bei pflanzlichen Proteinen ist öfter ungünstig, da essentielle Aminosäuren komplett fehlen.

         Für einen gesunden Proteinstoffwechsel ist es erforderlich, dass die Aminosäuren im richtigen Verhältnis zueinander vorhanden sind. Wenn bereits eine Aminosäure fehlt, kann der ganze Verwertungsprozess in Unordnung geraten. Aus diesem Grund, ist eine ausgewogene und hochwertige Eiweißzufuhr so enorm wichtig.

        Sportler und Sportlerinnen haben einen erhöhten Bedarf an essentiellen Aminosäuren, weil EAAs am Aufbau von Proteinen und somit an anabolen Prozessen (Aufbau von Muskeln) beteiligt sind. Alle essentiellen Aminosäuren müssen reichhaltig verfügbar sein, damit Aufbauprozesse stattfinden können.

         

        100% Zuckerfrei & Nur 89 Kalorien

          Warum wir auf Sucralose für die perfekt Süße setzen?

          • Kalorienfrei
          • Die Löslichkeit  ist hervorragend
          • Ideal für Diabetiker und für die Diät geeignet
          • kein Karies!
          • Schmeckt wie Zucker – nur für gesundlebende Menschen
          • Keine Einwirkungen auf dein Hungergefühl
          • Unterstützung bei der Kalorienreduzierung
          • Führende medizinische und wissenschaftliche Einrichtungen sowie Zulassungsbehörden weltweit bestätigen die Sicherheit von Succralose. Getestet über einen Zeitraum von 20 Jahren in mehr als 100 Studien
          • keine negativen Auswirkungen auf die Umwelt

          Ist Sucralose schädlich – für deinen Körper?!

          Sucralose wurde über einen Zeitraum von 20 Jahren in mehr als 100 Studien umfangreich getestet. Der Süßstoff kann von allen Menschen, auch Schwangeren oder stillenden Müttern sowie Kindern aller Altersgruppen, verzehrt werden. Sogar für Diabetiker ist Sucralose nützlich, denn die Forschung hat gezeigt, dass sich der Süßstoff nicht auf den Kohlenhydratstoffwechsel, oder die Ausschüttung von Insulin auswirkt.

          „Im Hinblick auf Krebs, genetische Toxizität, Reproduktion und Fruchtbarkeit, Geburtsfehler, Immunologie, das zentrale Nervensystem und den Stoffwechsel wurden in vielen Bereichen Studien mit Verbrauchsmengen durchgeführt, die den tatsächlichen Verzehr um ein Vielfaches übersteigen. Sämtliche Studien sind zu dem Ergebnis gekommen, dass Sucralose für den menschlichen Verzehr unbedenklich ist und keinerlei Nebenwirkungen zeigt.“

          Quelle: https://sucralose-de.org/sucralose-facts/brochure/

          „Führende medizinische und wissenschaftliche Einrichtungen sowie Zulassungsbehörden weltweit bestätigen die Sicherheit von Sucralose:“

          • die UK Food Standards Agency (unabhängige Behörde zur Überwachung der Lebensmittelsicherheit in Großbritannien)
          • die European Food Safety Authority (EFSA) (Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit)
          • die US Food and Drug Administration (FDA) (US-Lebens- und Arzneimittelbehörde)
          • Health Canada (Kanadische Gesundheitsbehörde)
          • Food Standards Australia/New Zealand (Lebensmittelstandardsystem von Australien und Neuseeland)
          • der Japanese Food Sanitation Council (Japanischer Rat für Lebensmittelhygiene)
          • der Joint (Food and Agriculture Organisation/World Health Organisation) Expert Committee on Food Additives (JECFA) (Gemeinsamer Fachausschuss für Lebensmittelzusätze der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation/Weltgesundheitsorganisation)

          Quelle: https://sucralose-de.org/sucralose-facts/

            

          hochwertig ausgewählte Pfirsich Aromen & Tee-Extrakte

          Für den überwältigenden Pfirsich Eistee Geschmack, bieten wir dir die perfekt kreierte Mischung aus: Pfirsichsaft, Zitronensaft, Schwarztee-Extrakt und Pfirischaromen. 

          Natürlich dabei frei von Farb- und Konserviersungsstoffen, um dir eine fabelhafte, proteinreiche Erfrischung ohne schlechtes Gewissen zu bieten! 

          Hier findest du nochmal alle Inhaltsstoffe von einer externen Prüfstelle geprüft: Klicke hier!

          hier klicken, um zu unserem Shop zu gelangen!