Überspringen
JETZT DAS PERFORMANCE-SET VERSANDKOSTENFREI BESTELLEN. 🚚
JETZT DAS PERFORMANCE-SET VERSANDKOSTENFREI BESTELLEN. 🚚

Cellulite vorbeugen

Sport gegen Cellulite: so straffst du dein Gewebe!

Soviel ist sicher: Cellulite und Sport schließen sich auf Dauer aus. Sport strafft, durchblutet und baut Fett ab.

Du willst keine Dellen mehr an Oberschenkeln, Armen, Bauch und Po? Da empfehlen wir natürlich Sport. Regelmäßige Bewegung, Schwitzen und Kraftraining für den Muskelaufbau sind wichtige Faktoren um Cellulite vorzubeugen.

Die besten Sportarten gegen Cellulite

  1. Platz eins ist eindeutig Schwimmen in kühlem Wasser! Damit ist nicht nur eine Abkühlung gemeint sondern Bahnen ziehen.

  2. Platz zwei ist Krafttraining. Für Frauen richtig gut, weil es den Körper strafft. Keine Angst vor dicken Oberschenkeln – bis die entstehen, muss viel Zeit vergehen.

  3. Yoga. Ja genau. Im Wechsel aus Muskelanspannung, Dehnung und Entspannung.

Geheimwaffe Vitamine bei Cellulite

Gerade Vitamin E, das unter anderem in Nüssen und Vollkornprodukten enthalten ist, leistet gute Dienste gegen Cellulite. Auch Zitrusfrüchte und Gemüse, die reich an Vitamin C sind, erfreuen das Bindegewebe. Wichtig ist darüber hinaus Aminosäuren/Eiweiß welche den Körper unterstützten, neues Bindegewebe aufzubauen.

Ernährung gegen Cellulite

Die wichtigste Regel lautet, genügend zu trinken. Täglich solltet du ca. 1 Liter pro 20kg Körpergewicht trinken, da dies ist für eine schöne und gesunde Haut wichtig ist. Generell solltest du dich an basische Kost halten, dazu zählt Gemüse, Obst und Salat. Verzichten sollte man weitestgehend auf fetthaltige und säurebildende Ernährung. Alkohol, Mehlprodukte, zuckerhaltige Softdrinks und Süßigkeiten sollten also seltener auf dem Speiseplan stehen.

Weiter zum Artikel: Jojo-Effekt verhindern